mailen Sie Ihre Postadresse
Marktstand Teile

Häufiger gestellte Fragen - FAQ - und Tipps

1.  FAQ zu Marktstand (& Infostand)

1.1  Kann man die Plane waschen?

Die Plane kann man trocken abbürsten, hilft gegen gröberen, anhaftenden Schmutz. Sie kann auch mit klarem Wasser, abgewaschen und ausgespült werden, ggf. vorsichtig per Hochdruckreiniger gegen tieferen Schmutz im Gewebe.
Es dürfen keine chemischen Reinigungsmittel zur Anwendung kommen, da dann die Imprägnierung leidet!
Dies bedeutet leider, daß man mit manchen Verfärbungen leben muß (oder vorher präventiv handeln musste, immer Planensack benutzen etc.). Ein gewisses Vergrauen der Plane ist normal, durch (längere) Sonnenbestrahlung bleichen manche (vegetabile) Flecken wieder aus.
Von einer chemischen Reinigung mit anschließender Imprägnierung rate ich ab, sofern man überhaupt einen geeigneten Fachbetrieb findet. Die erneute Imprägnierung ist nach Erfahrungsberichten unbefriedigend, die Planen können teilweise stark einlaufen und die Kosten hierfür sind enorm (nicht selten mehr als die Hälfte des Neupreises). Die Plane ist leider das teuerste Teil des Standes (und wichtigstes).

1.2  Gibt es Beschwerungsmaterial, Gewichte für Stände?

Nein, halten wir für unnötigen Ballast. Die Aufstandsfläche der Marktstände ist durch die zusätzlichen Sturmstützen recht groß, die Kippneigung daher gering. Und da die Theke konstruktiver Bestandteil des Standgerüstes ist, beschwert alle Ware auf der Theke zusätzlich den Stand.
Falls doch erwünscht, können an den Enden der Auflagestangen oder den äußeren freibleibenden Scharnieren an den Seitenteilen (s. Bild) Gewichte (z.B. Wasserkanister, Sandsäcke) angehängt werden. Oder es können zusätzliche Querbohrungen (9mmØ) für durchgesteckte Schrauben (M8 x ca.80mm) unterhalb Scharniere zur Thekenauflage angebracht werden, um hier Gewichte zu befestigen.

klipklap Marktstand Beschwerungsmaterial  klipklap Marktstand Beschwerungsmaterial

OK, das Wetter wird immer heftiger, wir tragen dem Rechnung: Es gibt Gewichte!
Mit 12,5 kg Sand gefüllte, stabile PVC Säcke, mit verstellbaren Gurten versehen, können an die oben bezeichneten Stellen gehängt werden. Zwei Gewichte vorne oder gar vier Gewichte an allen Ecken des Marktstandes geben zusätzliche Sicherheit.

1.3  Transport des klipklap Marktstandes?

Der zusätzliche Transportsack PVC für das Standgestänge (- ein Planensack ist immer im Lieferumfang enthalten -) eignet sich, mit zwei Spanngurten, für den Transport des Standes mittels Dach-Gepäckträger. So bleibt der Innenraum frei für die Ware. Und zum Aufbau auf dem Markt ist es praktisch, wenn der als Erstes benötigte Stand nicht unter der Ware begraben liegt, beim Abbau ist es umgekehrt. Die Transportmaße der Stände sind angegeben bei den jeweiligen Aufbauanleitungen.

1.4  Kann ein normaler Marktstand auch einen Zipfel bekommen?

Ja, die Zipfelplane passt auf jeden Stand. Ein mitgelieferter Aufsteller (Rakete) stützt den Zipfel auf der Firststange ab und spannt ihn so, - nur ein Handgriff mehr als beim normalen Stand.
Die Rakete kann ggf. oben durch Ausgleichsscheiben verlängert werden zwecks Nachspannen des Zipfels.

1.5  Bunte Planen für alle Stände?

Ja, dann sind es Planen aus Markisenstoffen, also Acryl, Dralon etc. - sollten immer gut gespannt sein, damit das Wasser ablaufen kann. Die Stoffe sind steifer und daher etwas schwieriger zu verspannen, also ist hier etwas Sorgfalt erforderlich.
Bitte beachten: Unter farbigen Planen ist es immer dunkler, ggf. kann ein Farbschimmer auftreten (z.B. rote Plane = alles sieht rötlich aus) und manche Warenpräsentation verschwindet vor farbigem Hintergrund.

1.6  Pflege, Hab´ ich ´ne Schraube locker?

Kann sein, Holz arbeitet, schwindet im Sommer bei Wärme, quillt bei Nässe. Es kann nicht schaden, bei Saisonstart im Frühjahr die Schrauben der Scharniere etc. nachzuziehen.
Falls die Erdspieße der Sturmstützen schwergängig werden, hilft ein beherzter Hammerschlag auf den Kopf der mittigen Schloßschraube (und nur hier!), welche die Führung der Alu-Schiene mittig in der Holznut bewirkt.
Die Stände sind geölt und brauchen nicht weiter behandelt zu werden. Gleichwohl können Gebrauchsspuren, Kratzer im Holz, mit Leinöl (oder irgendeinem Speiseöl) behandelt werden.

1.7  Ist ein Marktstand begehbar, ohne Theke möglich?

Am K4 kann ohne weitere Umbauten eine Hälfte begehbar sein: einfach am angehangenen 2m-Abschnitt ohne gekreuzte Querstreben die Theke weglassen.
Für vollständig begehbare Stände müssten die beiden Querstreben (für Seitenstabilität) nach oben verlegt werden. Das könnte im Kopfraum störend sein. Der Stand ist eben als Verkaufsstand mit Theke konzipiert. Richtig viel freien Raum bieten die klipklap Sechseckpavillons.

1.8  Wie wird die Seitenplane befestigt?

Es gibt keine rechte oder linke Seitenplane, sie passt immer (außer s. Frontplane)! In der Seitenplane steckt vorne eine höhenverstellbare Sturmstütze, welche vorne in das freie Scharnier an der Gabel eingesetzt wird. Oben längs der Gabel hängt die Seitenplane an zwei Klettschlaufen, hinten oben wird sie gebunden und gestrafft, dazu die Bänder hinter der Gabel und der Plane durchführen und binden. Die senkrechte Hinterkante wird mit drei Klettschlaufen an der Sturmstütze gehalten. Zum Ein- & Ausgehen können diese geöffnet werden, die SP bleibt gespannt wegen der Bänder oben. Die Rückenplane wird immer außen herum um die Sturmstützen befestigt, die Seitenplane immer innen herum. Dazu ist die hintere senkrechte Planenkante wie eine Lasche genäht, welche rechts oder links über die Sturmstütze gelegt werden kann.

1.9  Wie wird die Frontplane befestigt?

Die Befestigung der FP erfolgt oben und unten an den Ecken zum Straffen mit Bändern. Die senkrechten Seitenkanten werden mit breiten Klettstreifen vorne überlappend mit den Seitenplanen rechts und links verbunden. Dies ist die hauptsächliche Befestigung der FP. Hierzu sind an die vorhandenen Seitenplanen vorn einmal rechts (dann rechte SP) und einmal links (dann linke SP) die Klettstreifen (Flausch) senkrecht hinter der Naht für die Sturmstützen-Taschen angenäht.
Bei Nachbestellungen liefern wir den Flausch für die SP lose mit, incl. Skizze zum Annähen.
Falls Sie das nicht selbst können, bzw. eine Schneiderei in der Nähe, können Sie die SP zu uns senden. Dazu die Sturmstützen herausziehen, damit es eine portogünstige Paketsendung ist.

1.10  Kann ich den Stand vergrößern?

Jederzeit! Und manchmal auch nur einen Teil davon aufbauen!
Eine Standerweiterung um 2m-Abschnitte ist immer möglich, die Scharniere dazu sind schon an Ihrem Stand montiert.
Haben Sie einen K2 erhalten Sie eine 2m-Plane mit einem Giebel (das eigenähte Dreieck seitlich) und an der anderen Seite glatt als Überlappung. Bei vorhandenem K4 erhalten Sie eine 2m-Plane mit beidseitiger Überlappung (- und die nachfolgende Erklärung können Sie ignorieren).

Ihr vorhandener Stand hat beide Giebel, an der Ansatz-Seite stört er. Im einfachsten Fall kann er hoch gekrempelt werden, damit die Firststange der Erweiterung eingesteckt werden kann. Dann sollte die neue Plane mit der glatten Seite (Überlappung) zuerst aufgeplant werden, also unter dem aufgekrempeltem Giebel liegen, damit durch die Falten kein Wasser darunter geleitet werden kann.
Sie können uns auch die vorhandene Plane schicken, ohne die eingesteckten Planenleisten als günstiges Postpaket. Wir trennen dann den Giebel heraus und vernähen die Kante - natürlich kostenfrei.
Oder Sie schneiden einfach den Giebel selbst raus. Wenn Sie die Naht stehen lassen, hält das auch ewig.

Falls Sie eine Thekenverblendung haben gilt das Gleiche: eine der seitlichen, trapezförmigen Teile stört bzw. lässt sich vorne nicht mehr glatt um das Seiten-A legen, da dort eine Auflagestange für die Erweiterung eingesteckt ist.
Vorgehen wie oben, entweder uns schicken oder selbst rausschneiden.

2.)  FAQ zu Infostand

2.1  Was wird für Standblenden benötigt?

Die steckbare Standblende vorne am Dach ist in vielen Angeboten zu Infoständen enthalten. Die Länge ist 200 cm (K2…) oder 150 cm (i1.5) x Höhe 28 cm (Sonderausführungen möglich). Es können vollton-farbige ausgeschnittene Folien oder vierfarbige Bilder aufgedruckt werden. Klare einfache Formen und einzeilige Schrift sind zu bevorzugen, damit die Information aus der Distanz gut erkennbar ist. Wir benötigen zur Fertigung Dateien mit dem Logo als skalierbare Vektor-Grafik oder als 1:1 PDF - keine Pixel-Grafik (.jpg oä.) und die Angabe der möglichen Schrift (falls nicht schon in der Datei enthalten).

2.2  Können Planen bedruckt werden?

Ja, doch nur mit Volltonfarben mit thermisch aufgebrachten Folien. Normaler vierfarbiger Druck wirkt blass. Nicht im Dachbereich möglich, um zu gewährleisten, dass die Plane wasserdicht bleibt. Alle senkrechten Flächen, vorwiegend die Thekenverblendung, sind gestaltbar, - Vorlagen wie oben bei Standblenden angegeben.
Als Besonderheit sind auch farbig bedruckte Folien möglich, z.B. als Thekenverblendung mit farbigen Bildern. Die ThV wird dann aus dem bedruckten Material gefertigt (Zuschnittmaße für Druck a.A.).
Und es können bedruckte Folien als Hintergrundbild per Klett an der Rückenplane befestigt werden (K2/i1.5: 200/150 x 130 cm) oder gleich eingenäht sein.

2.3  Auflagestange zu wenig / zu viel beim i1.5 Infostand?

Wohl nicht (natürlich passieren uns auch mal Fehler), denn
- an der Vorderseite der klappbaren Tischteile des i1.5 sind ebensoviele Scharniere angebracht wie an der Rückseite. Damit können die Tischseiten einfach rechts oder links verwendet werden. An die Vorderseite gehört nur eine Auflagestange, diejenige oben mit der Thekenverblendung.
- mittig innen zwischen den Tischteilen sitzt leicht schräg eine Auflagestange zur Stabilisierung. Hierauf liegt ggf. auch ein zusätzliches Ablagebrett, dann mit einer weiteren Stange, hinten über die Scharniere der beiden Querstreben gesteckt.

3.)  FAQ zu Sechseckpavillon

3.1  Die Plane lässt sich nicht mehr straff spannen!

Die Rakete kann ggf. oben durch Ausgleichsscheiben verlängert werden zwecks Nachspannen des Zipfels (1x schon dabei, obere kleine Scheibe tauschen mit großer Scheibe). Damit die Plane stets wasserdicht bleibt ist eine korrekte Spannung erforderlich!

3.2  Gibt es Unterlegmaterial dabei?

Nein, ein Sortiment flacher Brettchen etc. ist leicht selbst zu besorgen.
Einfacher wird es mit den lieferbaren Pfostenschuhen. Hiermit kann man bequem durch Umstecken der  Alu-Schienen Unterschiede ab 3cm bis ca. 25cm ausgleichen, s. Zubehör Sechseckpavillons.
Alle Tischbeine sind etwas kürzer, damit Unebenheiten ausgeglichen werden können!

3.3  Wo kann Beschwerungsmaterial/Gewichte angehängt werden?

Zur Sturmsicherung können an die Eckpfosten, unterhalb der oberen Scharniere für die Seitenteile, Gewichte angehängt werden. Wir haben hier Bohrungen vorgesehen, dort können Schloßschrauben M8 x 100 o.ä. zur Befestigung von Beschwerungsmaterial oder Erdanker eingesteckt werden (nicht Lieferumfang). Wir liefern auf Wunsch Gewichte, sandgefüllte PVC Säcke á 12,5 kg, s. oben ^, doch sandgefüllte Kanister o.ä. tun´s auch.

3.4  Die Plane von Grill-Ständen und bei rußender mittelalterlicher Beleuchtung kann undicht werden!

Ursache sind ruß- & ölhaltige Partikel, welche sich nach einiger Gebrauchszeit innen an der Plane niederschlagen. Abhilfe schafft nur eine neue Plane aus besonders beschichtetem Material, hat aber ihren Preis!

3.5  Die Schanktheken wackeln, lassen sich nicht festschrauben!

Damit Holz auf Holz passt ist reichlich Spiel vorgesehen (bei Feuchtigkeit quillt Holz). Hier hilft, vor dem Aufstecken der Schanktheke über das Seitenteil etwas Pappe oder mehrere Lagen Papier an den beiden Passstellen nahe den Bohrungen zu legen. Dann sitzt die Schanktheke wieder stramm.

3.6  Pavillons mit Doppelspitze haben zwei kürzere Sparren!

Die beiden mittleren Sparren sind etwas kürzer, was geaueres Hinsehen erfordert. Sie treffen mittig auf die Traverse mit den beiden Knotenblechen im Dach, also an der langen Seite des Pavillons. Hier stehen auch ggf. Pfosten mit drittem Scharnier für die Thekenkonstruktion.